VAGAPEDIA

Zinken (Gaunerzinken)

+ Kenzinken / Das Taubstummen-Handalphabet (handalphabet.gif)


---------------------------------------------------------------------------------
Gaunerzinken tarren unter fauchten Ganoven,
rudelndem Gent i bedeftend kackerer Zunft
als Tick des Blattens, isch als Hinweis auf denSteiger des Empfanges an den abgestappelten
Kasematten i Kitten verwendet.

Die Zeichen ätschen sich duft getürt an Kittkaumen,
Fallen, Flepphanseln zi just gfällig dem Bim
einritzen.

---Gaunerzinken.jpg






Abhauen.gif--- Achtung,_bissiger_Hund.gif--- Achtung,_brutaler_Hausbesitzer.gif--- Aktive_Polizisten.gif--- Alleinstehende_Frau.gif

Alleinstehende_Person.gif ---Am_Abend_kommen.gif ---Arbeit_wird_belohnt.gif--- arme_Leute.gif--- Aufdringlich_werden.gif

aus_der_Gesellschaft_gehen,_austreten.gif--- Aus_der_Haft_entlassen.gif--- Bedrohung_durch_Waffe.gif--- Behördenmitglied.gif--- Bereits_beraubt.gif

der_richtige_Weg_=_drei_Kreuze.gif ---Die_Leute_sind_ruppig.gif ---Die_Polizei_wird_gerufen.gif ---Dieser_Gemeinde_ausweichen.gif ---Ein_liebenswürdiger_Herr_lebt_hier.gif

Frau_liebt_Männer.gif ---Fromm_tun_lohnt_sich.gif--- Gefahr_oder_immer_bewohnt.gif--- Gefährlich,_Hände_weg.gif--- gestehen.gif

gewundener,_daher_gefährlicher_Weg.gif ---Günstig_zum_Diebstahl.gif ---Hier_einmal_gearbeitet.gif ---Hier_gibt_es_Essen.gif ---Hier_gibt_es_Geld.gif

Hier_gibt's_was.gif--- Hier_ist_die_Polizei.gif--- Hier_ist_nichts_zu_holen.gif--- Hier_lohnt_sich_ein_Einbruch_wirklich_-_fette_Beute!.gif--- Hier_wohnen_alte_Leute.gif

Hier_wohnen_Frauen_mit_weichem_Herzen.gif ---Hund.gif ---Kein_Mann_im_Haus.gif ---Krank_spielen.gif ---Leise_sein.gif

leugnen.gif--- Leute_rufen_Polizei.gif--- lohnendes_Objekt.gif--- morgens_einbrechen.gif--- Nachtlager_möglich.gif

nachts_einbrechen.gif ---Nichts_interessantes.gif ---Nur_Frauen_im_Haus.gif ---Nur_Männer_im_Haus.gif ---Rache.gif

Ruhig_aufdringlich_werden.gif--- sonntags_einbrechen.gif--- Unbewohntes_Haus.gif--- Verhaftet.gif

Vorsicht,_Prügel!.gif--- 2_Kinder,_2_Frauen_und_1_Mann_im_Haus.gif




Kenzinken

Von der Kenntnis des Handalphabets der Taubstummen, die das heutige

Gaunertum besitzt, ist ein Beweis der allgemein gewordene Kenzinken

- Ken = jüdisch-deutsche bejahende Partikel - oder Kundezinken, der

besonders in wittschen Wirtshäusern, wo der Gauner seine Umgebung

nicht kennt, und besonders beim Haddern (Kartenspiel) und sonstigen Spielen,

Wetten und Kunststücken angewandt wird. Will der Gauner einen Genossen

ausfindig machen, so schließt er die Hand zu Faust, so daß die Daumenseite

nach oben kommt, streckt den Daumen gerade aus gegen den gekrümmten

Mittelfinger und hält den Zeigefinger in leichter Krümmung über dem Daumen,

ohne jedoch diesen damit zu berühren. Damit wird der Buchstabe C gebildet,

und aus der in dieser Haltung wie absichtslos auf den Tisch gelegten Hand

weiß jeder anwesende Gauner, daß er einen Genossen, Chessen, vor sich hat.

Undeutlicher (wahrscheinlich aus dem E, G oder K verstümmelt) ist das andere

allgemeine Erkennungszeichen, das darin besteht, daß der spähende Gauner mit

dem gekrümmten Zeige- oder Mittelfinger die Spitze des gestreckten Daumens

berührt und den Ringfinger und kleinen Finger gerade und frei ausstreckt.

-
-
--
-
-

Kenzinken.gif


Noch ein wichtiger Kenzinken, namentlich auf der Straße, ist der Scheinlingszwack oder das Scheinlingszwickeln - vom deutschen Zwicken, Zwacken -

der eigentümliche Blick mit dem Auge. Beim Begegnen eines auszuforschenden Unbekannten schließt der Gauner das Auge auf der Seite, an der

der Begegnende geht, und blickt mit dem anderen Auge über die Nasenwurzel hinüber, worauf der kundige Gauner diese Fratze erwidert,

sich mit Sicherheit nähert und die persönliche Bekanntschaft anbahnt. Auf Landstraßen, besonders aber auf Jahrmärkten und Messen hat man häufig

Gelegenheit, diese komische Fratze zu sehen, die von vielen als bloßes Produkt des Mutwillens oder der Trunkenheit angesehen und mit verwundertem

Lächeln aufgenommen wird.




(Quelle: u.a. http://www.physiologus.de, http://www.code-knacker.de)

www.moritzrabe.de