Fahrendes Volk

Kunde



Das Wort Kunde bedeutete im 8. Jh. „Zeuge“ oder „Künder“, bzw. „der mit einem Sachverhalt Bekannte“ und leitet sich vom ahd. kund(e)o bzw. mhd. künde, kunde ab. Aus dieser Zeit stammt wohl auch die rotwelsche Bezeichnung eines Landstreichers oder Ausübenden eines sog. „unehrlichen Berufes“ als Kunde. Als erste Bedeutungsverschiebung tritt es in frühneuhochdeutscher Zeit in der Bedeutungsverengung „Wirtschaftsgast“ auf. Seit dem 16. Jh. wird es in der heutigen Bedeutung „der in einem Geschäft Kaufende“ verwendet.




(Quelle: http://de.wikipedia.org)

www.moritzrabe.de