Fahrendes Volk

Gratler


Mit dem Ausdruck Gratler, (Grattler, Gradler, Gradla, Kratler,Krattler oder Kraddler) bezeichnet man hauptsächlich im Süddeutschen fahrendes Volk.
Der Ausdruck bezieht sich auf die Behausung, die früher vielfach nur aus einem Wagen ("Krattn" oder "Kratten") bestand.
Der Ausdruck wird bis heute mundartlich abwertend gebraucht für finanziell schwache Personenkreise, auch für Gewerbe, das ungedeihlich betrieben wird, ("Grattlerwirtschaft") oder asoziales Verhalten ("Des is a Grattler!"). Besonders in letztgenannter Verwendungsart ist der Anwendungsbereich des Schimpfwortes sehr breit und nur schwer zu definieren. Heute dient das Wort (vor allem in Bayern) auch als Schimpfwort im Sinne von „Penner“ oder „Asozialer“. Ein Wohnwagen wird spöttisch auch als „Grattlervilla“ bezeichnet, der Linienbus als „Grattlertaxi“.




(Quelle: http://de.wikipedia.org)

www.moritzrabe.de