Geschriebenes
Absentismus - die Kunst des Krankfeierns

Diese Schrift ist kein Rezeptbuch, keine Gebrauchsanleitung zum Krankfeiern, die nur noch schematisch befolgt werden müsste – was auch überflüssig wäre, denn die meisten Arbeiter wissen recht gut, wie sie sich der stumpfsinnigen Zeitvergeudung in der Fabrik entziehen können. Ihre Bedeutung liegt vielmehr in ihrer Methode einer zusammenhängenden Untersuchung der gesellschaftlichen Bedingungen, unter denen sich absentistische Praxis entwickelt…

Das Heft hat 96 Seiten, wurde auf hellem Umweltpapier gedruckt, DIN A5 Format - Farbdruck / Packpapier-Verlag


Inhalt

Vorbemerkung des Übersetzers

Einleitung
Die Wahl des Arztes
Die Wahl der Krankheit
Die Kontrolluntersuchung
Die Arbeiter und die Medizin der herrschenden KlasseDer Absentismus ist eine Form des Kampfes
Die Strategie der Inam 1976-77
Absentismus und Arbeitszeitverkürzung
Der proletarische Gebrauch des Absentismus

Anhang:Instrumente und Strategien, die der Statt ans Werkt setzt, um das Krankfeiern zu bekämpfen
Der Gebrauch der Teilzeit- oder Gelegenheitsarbeit gegen den Absentismus
Italien – die gegenwärtige Situation
Unverhüllt repressive Maßnahmen
Die Neuorganisation der Arbeit

Anhang zu deutschen Ausgabe:
Perspektive: Abschaffung der Lohnarbeit

Notizen der Herausgeber:
Aslan Grimson: Zur jüngsten Entwicklung der italienischen Klassenkämpfe
Ida Igel: Streik und Absentismus

Anmerkungen des Übersetzers




www.moritzrabe.de